Im Februar besuchte Peter Preuß als Sprecher der CDU-Landtagsfraktion für Arbeit, Gesundheit und Soziales sowie in seiner Funktion als Vorsitzender des Stiftungsrats der Stiftung Wohlfahrtpflege NRW die Stiftung Eben-Ezer in Lemgo.

Preuß informierte sich vor Ort über die Angebote im Kreis Lippe und hatte die Möglichkeit eine Klientin der Stiftung, die ambulant betreut wird, in ihrer Wohnung zu besuchen. Im direkten Austausch und in gelöster Atmosphäre wurde für Preuß die wichtige Arbeit der Stiftung Eben-Ezer erlebbar und anschaulich nahe gebracht. Im Haus der Vielfalt in Lemgo betreibt die Stiftung gemeinsam mit der Lebenshilfe Lemgo das Café Vielfalt und die Kunstwerkstatt. Das Café bietet seinen Gästen nicht nur frische regionale Speisen und Getränke, sondern auch Arbeits- und Ausbildungsplätze für Menschen mit Behinderung. Ebenso findet sich vor Ort die Kunstwerkstatt mit kreativen Angebote für Bewohnerinnen und Bewohner, Mitarbeiter und Gäste.

Gegründet wurde die Stiftung Eben-Ezer im Jahre 1962 in Lemgo. Heute beschäftigt die Stiftung rund 1.700 Personen und leistet ihre Dienste für 3.500 Menschen vom Kind bis zum Senioren. Die Bereiche sind dabei aufgegliedert in Wohnen, Kinder und Jugendliche, Bildung und Arbeit, Unterstützende Dienste, offene Angebote wie das Haus der Vielfalt und Dienstleistungen und Produkte.