Im Januar war Peter Preuß als gesundheitspolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion als Referent und Teilnehmer einer Podiumsdiskussion zu Gast beim BMC-Kongress 2018 in Berlin.

Im Rahmen des Forums „Krankenhausversorgung in NRW – Strukturveränderung als Grundlage für Investitionsförderung“ ging Preuß in seinem Vortrag mit dem Titel „Reform der Investitionsfinanzierung - Nachhaltige Verbesserung der flächendeckenden Krankenhausversorgung in NRW?“ auf die aktuelle Situation der Krankenhäuser in Nordrhein-Westfalen ein. Er erläuterte die Strategien der CDU-geführten Landesregierung, um eine ausreichende Krankenhausfinanzierung und eine nachhaltige Krankenhausplanung zu etablieren.

Der Bundesverband Managed Care e. V. Regional NRW (BMC Regional NRW) bietet seit 2009 den Partnern des regionalen Gesundheitswesens eine Plattform zum gegenseitigen Austausch und zur Förderung der Kooperationskultur untereinander. Dabei verfolgt er das Ziel, gemeinsam mit den Akteuren auf dem regionalen Gesundheitsmarkt Impulse für zukunftsfähige und innovationsfähige Versorgungskonzepte in der Region NRW zu geben. Die Mitglieder des BMC Regional NRW repräsentieren nahezu die gesamte Bandbreite aller Akteure des Gesundheitswesens: Krankenhäuser, Heilberufe, Apotheken, Arzneimittel- und Medizintechnikindustrie, Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen, Krankenkassen, ärztliche Körperschaften, IT-Anbieter, Banken und andere Institutionen.