Auf Einladung des Vorsitzenden des CDU Ortsverbands Benrath/Urdenbach, Peter Preuß MdL, nahmen über 70 interessierte Bürgerinnen und Bürger aus ganz Düsseldorf an einem Frühschoppen in Urdenbach zum Thema „Innere Sicherheit“ teil.

Als Gastredner sprach der CDU-Landtagsabgeordnete und Vorsitzende des Parlamentarischen Untersuchungsausschusses zur Silvesternacht 2015, Peter Biesenbach, zum Thema „Im Spannungsfeld zwischen Rechtsstaatlichkeit und Kriminalitäts- und Terrorismusbekämpfung – Wie sicher ist Deutschland?“ und stellte sich einer anschließenden angeregten Diskussion.

Peter Preuß führte in seinen Eingangsworten die große Bedeutung der Inneren Sicherheit für jeden einzelnen an und betonte, dass jeder sich in unserem Land sicher fühlen können müsse. Das Vertrauen in den Staat müsse wieder hergestellt und gestärkt werden.

Biesenbach lieferte in seinem Vortrag zahlreiche Fakten. Anhand von Zahlen zur Kriminalität in Nordrhein-Westfalen schilderte er anschaulich die aktuelle Situation der Polizei im Land. Lösungen sieht Biesenbach nicht nur in mehr Videoüberwachung und der notwendigen personellen Aufstockung der Polizei. Er führte aus, dass zum Beispiel bei der Strafverfolgung von kriminellen und mafia-ähnlich organisierten Banden eine Bündelung spezialisierter Polizeikräfte und eine bessere Vernetzung der Behörden notwendig sei. Ebenso mahnte er mehr soziale Kontrolle an und appellierte an jeden einzelnen Bürger, die Augen aufzuhalten und gegebenenfalls auch zu handeln.