Kurz vor der Sommerpause wurde über die Zusammensetzung der Ausschüsse im Landtag NRW und die Posten der Vorsitzenden und der Sprecherinnen und Sprecher entschieden.

Peter Preuß wird wie in den vergangenen zwei Legislaturperioden Sprecher im Ausschuss für Arbeit, Gesundheit und Soziales und freut sich, seine Arbeit der vergangenen Jahre fortführen zu können.

Eine Veränderung hat es für Preuß gegeben. Er wechselt vom Ältestenrat in den Hauptausschuss.

Wie bereits im Juni im Plenum beschlossen, hat Preuß den Vorsitz des Parlamentarischen Kontrollgremiums inne und ist ordentliches Mitglied im Parlamentarischen Untersuchungsausschuss zum Fall Amri.

Des weiteren ist Preuß ordentliches Mitglied im Stiftungsrat der Stiftung Wohlfahrtspflege NRW.