Aktuelles

portfolio slider
Sicherheit in der Altstadt: 11er Rat diskutiert mit DEHOGA

Anfang März trafen sich die 11 Düsseldorfer Landtagsabgeordneten mit Vertretern der DEHOGA  (Deutscher Hotel- und Gaststättenverband) um über die Sicherheit in der Düsseldorfer Altstadt zu diskutieren.

Peter Preuß und Oskar Burkert zum Pflegeberufsgesetz: Ministerin Steffens untergräbt wichtige Ausbildungsreform für Pflegeberufe

Zum Umgang von Gesundheitsministerin Steffens mit dem Entwurf zum Pflegeberufsgesetz erklären der gesundheitspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Peter Preuß, und der Pflegebeauftragte der Fraktion, Oskar Burkert:

Peter Preuß zum CDU-Antrag für die Einrichtung einer Pflegekammer: Beruflich Pflegende müssen mitentscheiden können

Zur CDU-Forderung nach Einrichtung einer Pflegekammer erklärt der gesundheitspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Peter Preuß:

„Nordrhein-Westfalen braucht eine Pflegekammer. Nur so können die finanziellen und organisatorischen Rahmenbedingungen verbessert und eine Aufwertung des Berufsbildes sichergestellt werden. Wir wollen eine starke Pflege mit einer starken Selbstverwaltung und Mitbestimmung der beruflich Pflegenden. Andere Bundesländer haben sich bereits auf den Weg gemacht, die Selbstverwaltung im Pflegebereich durch die Einrichtung einer Pflegekammer zu stärken. Die CDU-Fraktion wird daher einen entsprechenden Antrag einbringen.


portfolio slider
Neue Palliativstation in Bochum eingeweiht

Am 10.02.2016 wurde am St. Josef-Hospital in Bochum eine neue Palliativstation eingeweiht.
Als Sprecher der CDU-Landtagsfraktion für Arbeit, Gesundheit und Soziales hielt Peter Preuß das Grußwort. Unter dem Titel „Die Würde des Menschen ist unantastbar – Eine Herausforderung moderner Palliativmedizin“ machte Preuß deutlich, dass sich im Umgang mit unheilbar kranken Menschen, Pflegebedürftigen und Sterbenden die Humanität unserer Gesellschaft und deren Verankerung in christlichen Werten zeigt.

portfolio slider
Flüchtlingspauschale des Landes darf die realen Flüchtlingszahlen nicht ausblenden: 11.148.974 Euro zu wenig für Düsseldorf!

Als CDU-Landtagsabgeordneter für Düsseldorf erklärt Peter Preuß:

„Die Flüchtlingspauschale des Landes wird trotz der Vereinbarung zwischen den kommunalen Spitzenverbänden und der Landesregierung nicht den realen Herausforderungen Düsseldorfs in diesem Jahr gerecht. Unsere Stadt erhält nicht die Mittel, die für die großen Aufgaben der Unterbringung, Versorgung und Integration von Flüchtlingen notwendig wären.

portfolio slider
Innere Sicherheit in NRW – Eine Chronik des Versagens

Die CDU-Landtagsfraktion mahnte seit 2012 in fast 40 Anträgen und Anfragen Maßnahmen zur Verbesserung der Inneren Sicherheit an. Forderungen nach Body-Cams, einem konsequenten Vorgehen gegen „Antänzer“ oder besserem Schutz der Polizei vor Gewalttaten wurden von Rot-Grün ebenso wenig aufgegriffen, wie Anfragen nach konkreten Angaben zur Polizeiarbeit beantwortet.

portfolio slider
3 x Unterbach I A: Tollitäten aus Unterbach beim Närrischen Landtag NRW 2016

Ausgelassene Stimmung im nordrhein-westfälischen Landtag: Mehr als 111 Prinzenpaare, Dreigestirne, Prinzessinnen und Prinzen aus ganz Nordrhein-Westfalen haben am Dienstag, 26. Januar 2016, die „Fünfte Jahreszeit“ im Düsseldorfer Landesparlament gefeiert.

Peter Preuß freute sich über den närrischen Besuch aus Unterbach, denn auch Prinz Stephan II. & Prinzessin Bärbel I. waren beim Empfang von Landtagspräsidentin Carina Gödecke dabei.

portfolio slider
Peter Preuß zur Vorstellung der Schwerpunkte von Minister Schmelzer im Ausschuss: Halbgares wiederaufgewärmt

Zu den gestern im Ausschuss für Arbeit, Gesundheit und Soziales vorgestellten Schwerpunkten von Minister Schmelzer, erklärt der arbeits- und sozialpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Peter Preuß:

„Die Länge der Redezeit spiegelt in keiner Weise die Ideen und versprochenen Inputs des Ministers wider. Wie zu erwarten, befasste er sich in seinem Vortrag mit bekannten Problemen, wiederholte in weiten Teilen seine Darstellungen aus dem Integrationsausschuss, um dann nach einem Rundgang durch die einzelnen Arbeitsbereiche seines Ministeriums, das Projekt „Early Intervention“ zu betonen, das bekanntermaßen durch die Arbeitsagentur initiiert und von seinem Vorgänger unterstützt wurde.

portfolio slider
Peter Preuß zum geplanten Verkauf des Gutshof Niederheid

Der Gutshof Niederheid ist ein Anlaufstelle für Familien im Düsseldorf Süden. Er ist der einzige Kinderbauernhof in der Stadt Düsseldorf. Das gesamte parkähnliche Gelände bietet vielfältige Freizeitmöglichkeiten. Spielen, Toben und Ponyreiten in naturbelassener Umgebung sind von unschätzbarem Wert für Kinder und Familien. Die pädagogische Arbeit für Kinder mit und ohne Handicap (therapeutisches Reiten) leistet darüber hinaus einen wichtigen Beitrag zur Inklusion und unterstreicht die Bedeutung des Kinderbauernhofs für unsere familienfreundliche Stadt.

portfolio slider
Weihnachtsgrüße 2015

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Parteifreundinnen und –freunde,

Die Advents- und Weihnachtszeit ist immer die Zeit im Jahr, in der wir uns – obwohl die Terminkalender aus allen Nähten platzen und es noch so viel im alten Jahr zu erledigen gibt – darum bemühen, inne zu halten und der Besinnlichkeit mehr Raum zu geben. Zu keiner anderen Zeit erscheint uns unser Land mehr als ein zu Hause als derzeit, wenn überall die Lichter in den Fenstern und in den Gärten der dunklen Jahreszeit ein warmes und heimeliges Angesicht geben.

 

Zum Anfang