Aktuelles

portfolio slider
Fehlt dem Oberbürgermeister das Fingerspitzengefühl?

Sei es das Winterbrauchtum, sei es das Sommerbrauchtum – es gibt Termine für einen Düsseldorfer Oberbürgermeister, die absolutes Pflichtprogramm sind. Dazu gehört natürlich auch die Investitur des Schützenkönigs im Rathaus, zumal im Jubiläumsjahr des St. Sebastianus Schützenvereins 1316.

portfolio slider
Peter Preuß nimmt an der 24. Ferienaktion der CDA Solingen bei der Lebenshilfe am Südpark teil

Über die große Anzahl von über 30 Besuchern zeigte sich der Solinger CDA- Vorsitzende Klaus Peter Watzlawek zur traditionellen 24. CDA- Ferienaktion bei der Lebenshilfe im Solinger Südpark überwältigt. „Mit unserem diesjährigen Thema haben wir auch in 2016 wieder richtig gelegen“, freute sich Watzlawek. Auch zahlreiche Mitglieder der Senioren-Union Solingen nahmen an der Veranstaltung teil.

portfolio slider
CDA und Junge CDA Düsseldorf besuchen Bundesministerium der Verteidigung und Dokumentationsstätte Regierungsbunker

Die CDA und die Junge CDA Düsseldorf besuchten Ende Juni mit einer Gruppe von über 40 Teilnehmern das Bundesministerium der Verteidigung auf dem Hardtberg in Bonn.

portfolio slider
CDU Düsseldorf nominiert Peter Preuß

Ende Juni trafen sich die Delegierten des Kreisverbands der CDU Düsseldorf um die Kandidaten für die Bundestags- und die Landtagswahl im kommenden Jahr zu nominieren. Für den Wahlkreis 43 im Düsseldorfer Süden wurde, wie schon im Vorfeld der Landtagswahlen 2005, 2010 und 2012 Peter Preuß nominiert.

portfolio slider
38. Landesparteitag der CDU NRW 2016

Am Rande des Landesparteitages traf Peter Preuß im Juni den Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister der Finanzen, Jens Spahn, und den Leiter der Landesvertretung NRW des Verbands der Ersatzkassen e.V. (vdek), Dirk Ruiss, zu einem Informationsaustausch zu aktuellen gesundheitspolitischen Themen.

portfolio slider
Landtagswahl 2017: Peter Preuß für den Wahlkreis 43 nominiert

Auf der gut besuchten Veranstaltung zur Nominierung für die Landtagswahl im kommenden Jahr wurde Peter Preuß mit 81,3 % für den Wahlkreis 43 im Süden Düsseldorfs am vergangenen Freitag nominiert.

portfolio slider
Peter Preuß diskutiert mit JU Mitgliedern im Landtag

Zu einer Diskussionsrunde empfing Peter Preuß im Juni zusammen mit seinem Fraktionskollegen Dr. Stefan Berger und auf Initiative des JU Kreisverbands Düsseldorf Mitglieder der der JU Euregio Rhein Maas, der JU Verbände Krefeld, Mönchengladbach und Viersen sowie der JCDA im Landtag NRW.

portfolio slider
Landesregierung enttäuscht Erwartungen behinderter Menschen

Zur morgigen Verabschiedung des 1. Gesetzes zur Stärkung der sozialen Inklusion (Inklusionsstärkungsgesetz) im nordrhein-westfälischen Landtag erklärt der sozialpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Peter Preuß:

„10 Jahre nach Unterzeichnung der UN-Behindertenrechtskonvention verabschiedet der Landtag morgen das sogenannte Inklusionsstärkungsgesetz für Nordrhein-Westfalen. Die damit verbundenen Hoffnungen der betroffenen Menschen wurden schon im Vorfeld enttäuscht. Die massiven Proteste der Behindertenselbsthilfe und der Sozialverbände bleiben im Änderungsantrag der rot-grünen Regierungsfraktionen, an dem bis zum Schluss rumgedoktert wurde, weitgehend unberücksichtigt.

Peter Preuß zur Verschiebung der Debatte über Inklusionsstärkungsgesetz: Echte Teilhabe für Menschen mit Beeinträchtigung in Nordrhein-Westfalen rückt in weite Ferne

Zur kurzfristigen Absetzung des Inklusionsstärkungsgesetz von der Tagesordnung des in dieser Woche stattfinden Plenartage des Landtags Nordrhein-Westfalen erklärt der sozialpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Peter Preuß:
„Rot-Grün hat in dieser Woche kurzfristig die Verabschiedung des Inklusionsstärkungsgesetzes von der Tagesordnung des Landtags gestrichen. Wieder einmal müssen die Menschen mit Behinderung auf die Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention vergeblich warten. Wieso haben die Regierungsfraktionen erst jetzt erkannt, dass dieser oberflächliche und lückenhafte Gesetzentwurf so keinesfalls verabschiedet werden darf. Der Entwurf ist in seiner jetzigen Form für die Menschen mit Behinderung keine wirkliche Hilfe. Er zielt vorrangig auf die Vermeidung von Kosten ab und will vor allem vermeiden, dass für das Land Verpflichtungen entstehen könnten, um für die Kosten der Kommunen aufzukommen. Der Konnexitätsanspruch soll damit vermieden werden.

Peter Preuß im Gespräch bei „das tor“

Im Frühjahr berichtete „das tor“, das monatliche Magazin des Heimatvereins Düsseldorfer Jonges e.V., mit dem Titel „Ja, ich bin politiksüchtig“ über Peter Preuß.

Lesen Sie den gesamten Artikel im Anhang.

Zum Anfang