Aktuelles

portfolio slider
KGNW Forum 2016

Unter dem Titel „2017: Das Superwahljahr für Krankenhäuser!?“ diskutierten Vertreter von Bundes- und Landespolitik, der Krankenkassen, der Pflege und der Wissenschaft über das Krankenhausstrukturgesetz und die Investitionsfinanzierung der Kliniken in Nordrhein-Westfalen.

Peter Preuß nahm als gesundheitspolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion an den Podiumsdiskussionen teil.

Peter Preuß spricht zum Volkstrauertag in Düsseldorf Urdenbach

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir haben uns heute versammelt, um der vielen Toten und Opfer beider Weltkriege zu gedenken.
Wir gedenken auch der schlimmsten und dunkelsten Zeit deutscher Geschichte, der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft.

portfolio slider
Wohin steuert Düsseldorfs Oberbürgermeister?

Über die „ Tour de France“ und deren Kosten und Nutzen für die Stadt Düsseldorf lässt sich trefflich streiten. Was nicht strittig sein darf ist, dass die Stadt ihr soziales Gesicht behalten muss.

Peter Preuß und Oskar Burkert zur Einrichtung einer Pflegekammer in NRW: Weg zu einer größeren Anerkennung der Pflege

Zur heutigen Anhörung zur CDU-Initiative für die Einrichtung einer Pflegekammer in Nordrhein-Westfalen erklären der gesundheits- und sozialpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Peter Preuß, und der Pflegebeauftragte der CDU-Fraktion, Oskar Burkert:

portfolio slider
Peter Preuß zu den Medikamententests an Kindern und Jugendlichen: Land muss Kontrollmöglichkeiten aufzeigen

Zu den Konsequenzen aus den Medikamententests an Kindern und Jugendlichen in den 1950er bis 1970er Jahren erklärt der gesundheitspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Peter Preuß:

portfolio slider
Peter Preuß zur aktuellen Diskussion über den Risikostrukturausgleich:

Der gesundheitspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Peter Preuß, fordert eine konsequente Aufklärung der Vorwürfe, dass Krankenkassen Ärzte manipuliert haben sollen um über falsche Diagnosen mehr Mittel aus dem Risikostrukturausgleich zu erhalten.
Dazu erklärt der Gesundheitsexperte:

Asyl- und Flüchtlingspolitik: Fortschritte und Fakten

Im Gegensatz zu zahlreichen anderen Staaten kommt Deutschland seinen humanitären Verpflichtungen nach. Dabei steht es außer Frage, dass die weltweiten Flüchtlingsbewegungen im vergangenen Jahr eine große Herausforderung nicht nur für Deutschland, sondern die gesamte internationale Staatengemeinschaft und die EU sind. Infolge nationaler, europäischer und internationaler Maßnahmen sind die Flüchtlingszahlen gesunken.

Besonders Deutschland hat bisher viel erreicht und Maßnahmen ergriffen, um die Flüchtlingssituation zu bewältigen:

portfolio slider
Peter Preuß zu Garath 2.0: Hipper Name, viel Text, doch erschreckend wenig Konkretes

Garath ist ein typisches Stadtviertel seiner Zeit und hat, wie viele Stadtviertel in ganz Deutschland mit verschiedensten Herausforderungen zu kämpfen. Dennoch finde ich es falsch, immer von einem Problemviertel zu sprechen. Denn trotz aller städtebaulicher Sünden der Vergangenheit, trotz struktureller Schwierigkeiten und trotz einer nicht ganz einfachen sozialen Struktur Garaths, sehe ich ein Stadtviertel mit einer aktiven und engagierten Bürgerschaft, mit Vereinen und Einrichtungen, die seit langem viel für ihren Stadtteil und die Menschen vor Ort leisten.

portfolio slider
Stärkung und Aufwertung der Pflege durch mehr Selbstverwaltung – NRW braucht eine Pflegekammer

Die CDU-Landtagsfraktion hat nach langer Diskussion im Februar 2016 die Einrichtung einer Pflegekammer für Nordrhein-Westfalen beantragt (Drucksache 16/11224).

portfolio slider
Peter Preuß unterstützt Kampagne des SoVD Nordrhein-Westfalen e.V.

Peter Preuß unterstützt die Kampagne "Ich bin nicht behindert, ich werde behindert" des SoVD Nordrhein-Westfalen e.v..

Zum Anfang